Loft Konzert 22.März 2019

Provenance

Das Solokonzert mit Björn Meyer mit dem Titel „Provenance“wird sicherlich viele vorgefasste Vorstellungen davon, wie eine Bassgitarre als Soloinstrument klingen soll, hinterfragen. Das Repertoire bewegt sich mühelos zwischen vermeintlichen Widersprüchen von Komposition und Improvisation, elektronisch und akustisch, zeitgenössisch und traditionell. Zwischen tief pulsierenden Stimmungen, Klängen – wie aus dem Weltraum oder aus dem Nichts -, nordischen Volksliedern, archaisch klingenden Hymnen bis hin zu stark rhythmischen Musterstrukturen.

In seinem Soloprogramm ist Meyer besonders fasziniert von der Erfahrung des Klangs in akustischen Räumen: 

„Auch wenn das Instrument technisch unakustisch ist, wird die Musik stark von den Eigenschaften des Raumes beeinflusst, in dem es gespielt wird. Die vielen verschiedenen Arten, wie die Akustik meine Kompositionen und Improvisationen beeinflusst, waren schon immer Quellen der Überraschung und Inspiration. Es gibt definitiv ein zweites Mitglied in diesem Soloprojekt – den Raum!“ 

Björn Meyer wuchs neben einem Klavier außerhalb Stockholms auf, studierte Trompete im schwedischen Jugendmusikprogramm, sang in einem Knabenchor und spielte Gitarre in lokalen Garagenrockbands. Kurz vor seinem achtzehnten Geburtstag brachte ihn eine Jamsession in direkten Kontakt mit dem E-Bass. Er hat mit der persischen Harfenistin und Sängerin Asita Hamidi zusammengearbeitet und ist ein langjähriger Mitarbeiter des tunesischen Oud-Meisters Anouar Brahem. Mehr als zwanzig Jahre lang hat er mit dem schwedischen Nyckelharpa-Spieler Johan Hedin und dem Perkussionisten Fredrik Gille in Bazar Blå zusammengearbeitet und den Klang der zeitgenössischen schwedischen Volksmusik mitbestimmt. 

Mehr als ein Jahrzehnt lang war er Mitglied des minimalistischen Groove-Kollektivs Nik Bärtschs Ronin und prägte so das, was als „Zen-Funk“ bekannt geworden ist. In den letzten Jahren ist NEN entstanden, mit Mats Eser, Chrigel Bosshard und Ania Losinger mit ihrem einzigartigen Instrument Xala, sowie AMIIRA – ein improvisierendes Trio mit Samuel Rohrer am Schlagzeug und der Bassklarinette, Sopransaxophon von Klaus Gesing. Meyer arbeitet auch häufig an den musikalischen Strukturen des Schweizer Komponisten Don Li mit und unterrichtet gelegentlich an den Musikhochschulen in Stockholm, Zürich, Bern, Lausanne und Luzern. 

Im Herbst 2017 – dreißig Jahre nach seiner ersten Begegnung mit der elektrischen Bassgitarre – veröffentlichteECM sein erstes Soloalbum „Provenance“.

Bitte anmelden. Danke! stkeller@flutetrends.ch


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.